Do it yourself

Ostereier natürlich färben mit Gemüse und Kräuter

Hoppla, bald ist Ostern und du hast keine gefärbten Ostereier? Früher war mein erster Gedanke: Ab ins Auto, schnell in den Supermarkt und Farben kaufen. Richtig gelesen, ins Auto steigen, für nicht einmal einen Kilometer und dann fünf beschichtete Papiersäckchen mit Farbpulver kaufen, welche noch dazu in Plastik eingepackt sind…

Benzin verbrauchen, CO² verursachen, Plastikmüll anhäufen und vielleicht noch bedenkliche Farbstoffe auf den Fingern … das gibt es bei uns inzwischen nicht mehr!
Denn Ostereier färben ist pipi-einfach! Mit Gemüse und Kräutern aus der Küche!

Bedenkliche Farbstoffe herkömmlicher Eierfarbe

Bevor ich mit der Anleitung beginne, möchte ich kurz über herkömmliche Eierfarben sprechen. Grundsätzlich sollten Farben, die auf oder in Lebensmittel verwendet werden, unbedenklich sein. Dennoch hört man von der Verwendung bedenklicher Farbstoffe wie zB Azofarben. Diese synthetisch hergestellten Farben stehen im Verdacht Allergien und Unverträglichkeiten auszulösen.

Bevor ich solchen Aussagen blindlings glaube, gehe ich diesen gerne auf die Spur und ich habe auch etwas gefunden:

https://www.oekotest.de/essen-trinken/Eierfarben-Ostereierfarben-im-Test_107289_1.html

Das Ökotest-Magazin hat 2016 die kaufbaren Farben getestet und kam zu dem Ergebnis, dass alle getesteten Farben unbedenklich sind bei herkömmlicher Anwendung des Eierfärbens. „Einige der (Azo-)Farbstoffe, die in Eierfarben verwendet werden, stehen in der Kritik, weil sie bei Kindern möglicherweise die Aktivität und Aufmerksamkeit beeinträchtigen oder Pseudoallergien auslösen können. Allerdings gilt das nur für den Verzehr größerer Mengen. Wenn ein wenig Farbe durch die Eierschale dringt und mitgegessen wird, ist das unbedenklich.“

Übrigens kennst du die industriell gefärbten Eier, die es zu kaufen gibt? Genau, die mit der speckig-unecht-glänzenden Glasur: Diese Eier werden mit lebensmittelechten Schellack bespritzt, damit die gekochten Eier länger haltbar sind und erhalten dadurch auch ihre speckige Glasur. Klingt dennoch nicht so gschmackig, was meinst du?

Kennst du das, wenn dein Gewissen sofort hellhörig wird wenn da ein klitzekleines Aber steht? Naja, ist zumindest bei mir so! Deswegen mag ich’s da lieber natürlicher!

Vorbereitung der Ostereier

Die Eier mit ausreichend Wasser ca. 10 Minuten kochen lassen, bis das Eidotter fest ist. Etwas abkühlen lassen und anschließend die Eier mit einer Essig-Wasser-Mischung einreiben. Da Essig kalklösend ist, wird damit die Schale rau und die Farbe kann besser daran haften. (Übrigens auch eine tolle Eigenschaft für den Hausputz, solche Tipps erfährst du in meinen Workshops)

Du kannst die Eier auch gleich im Farbsud fest kochen lassen, aber wenn du die Eier mit deinen Kindern färbst und noch Muster gestalten möchtest, dann rechne mit dem ein oder anderen kaputten Ei 😄

Lustige Muster

Wenn dir einfärbige Eier zu langweilig sind, gib ihnen Muster: Wickel die Eier in alte Strumpfhosen, Gemüsenetze oder nicht gebrauchte Häkeldeckerl und binde sie mit einem Gummiringerl (oder Faden) fest. Der Stoff muss dabei so anliegend wie möglich sein, damit die Farbe hier nicht an das Ei gelangt.

Blumen- oder Blätterabdrücke entstehen, wenn du sie zwischen Ei und Strumpfhose legst. Und Linien gelingen mit Gummiringerln.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Falls du erst deine Wände gestrichen hast, besitzt du vielleicht noch eine Rolle Malerkrepp. Ausgeschnitten und aufgeklebt, ergibt das tolle Formen. Lass deinen Ideen freien Lauf!

Ein Kinderhighlight für Muster zeige ich dir weiter unten.

Das Farbbad

Für deine natürliche Farbe gibst du dein Gemüse, Kräuter bzw. Gewürzpulver in einen Topf mit 0,5 Liter Wasser. Bei Gemüse kannst du (optional) 1 Esslöffel Salz dazu geben, damit die Farbe besser heraus gezogen wird. Dann das Gemisch ca. 10min kochen (entfällt bei Pulver) und die Gemüsereste aus dem Wasser nehmen. (Wenn du sie im Farbbad belässt, entstehen interessante Farbschattierungen).

Noch einfacher geht’s mit Direktsaft. Den kannst du ohne Vorbereitung direkt zum Färben verwenden.

Ostereier natürlich färben Gemüse Kräuter Gewürzpulver

Der Färbevorgang

Die vorbereiteten Eier in das Farbbad legen und dabei achten, dass sie komplett mit Flüssigkeit bedeckt sind. Je länger die Eier darin baden, desto intensiver wird das Ergebnis. Bei Verwendung von Direktsäften und Pulvern kann das gewünschte Ergebnis schon nach 1-10 Minuten erreicht sein. Manche Farbbäder wie Rotkraut oder Tee benötigen da schon länger oder sollten gar über Nacht eingeweicht werden. Je nach Neugierde und Geduld gibt es da viele Möglichkeiten zu experimentieren.

Ist dein Kind interessiert an wissenschaftlichen Experimenten? Mische einmal einen Teelöffel Natron oder Essig in dein Farbbad und beobachte wie sich die Farbe verändert!

Natron ist ein super Allround-Mittel, ich verwende es quasi überall im Haus. Gemeinsam mit Zitronensäure ergibt es zum Beispiel Backpulver oder ich verwende es als schnelles Mittel gegen Sodbrennen

Das Finish

Nach dem Färben, die Eier vorsichtig aus der Flüssigkeit nehmen, auf ein Geschirrtuch legen und trocknen lassen. Wer eine glänzende, frische Farbe erhalten möchte, reibt sie zum Schluss mit einem in Öl getränkten Tuch ein.

Das Kinder-Highlight

Für manche Kinder ist das Färben mit Strumpfhose und Blättern zu fitzelig oder dauert zu lange. Geduld ist halt noch kurzweilig in dem Alter. Als Alternative kannst du mit Wachstropfen oder Wachsmalstiften tolle Muster auf dem Ei malen und es hinterher ins Farbbad geben. Alle vom Wachs bedeckten Stellen bleiben dann farbfrei! Den Kindern gefällt’s und die Spannung bleibt bis zuletzt. Denn die Wachsmalstifte (nur die hellen Farbtöne) sind wie unsichtbare Farbe, die erst durch das Färben sichtbar wird! 😉

Wie färbe ich die Ostereier in der Farbe …

  • Gelb – Kurkuma, Safran
  • Gelb bis Orangebraun – Weiße Zwiebelschalen
  • Rosa bis Rot – Rote Rüben Saft
  • Dunkelorange bis Rotbraun – Rote Zwiebelschalen
  • Blau – Rotkraut bzw. Schwarzer Johannisbeersaft auf weißen Ei
  • Grün – Spinat, Brennnessel, Matchatee, Lila Kräuselkohl
  • Lila bis Braun – Hollersaft, Rotwein, Johannisbeersaft
  • Braun bis Dunkelbraun – Kaffee, Schwarztee, Rotkraut auf braunen Ei
Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Viel Freude mit deinen natürlich gefärbten Ostereiern!

Eure Sarah von Distelgrün

PS. Schreib mir ein Kommentar, hast du es ausprobiert? Welche Farben und Muster hast du erhalten?

Ostereier natürlich färben mit Gemüse und Kräuter